Seriöse Agenturen erkennen... Job als Escort

user
BELLBENNETT
Standart Germany
Seriöse Agenturen erkennen... Job als Escort

Es gibt gute und schlechte Agenturen auf dem Markt. Wie überall.

1- eine professionelle Webseite. Die Webseite ist das Aushängeschild einer Agentur. Es reflektiert die Agenturphilosophie. Wenn der Internetauftritt einer Seite unübersichtlich und unprofessionell wirkt – dann ist die Agentur wahrscheinlich genauso. Schau dir andere Begleitservices an

2 - die Agentur trifft neue Damen persönlich, bevor es zu einer Kooperation kommt. Ein etablierter Escortservice hat einen Ruf zu verlieren und wird niemals eine Dame vermitteln, die nicht vorher einen Mitarbeiter auf einen Kaffee getroffen hat.

3 - Eine schriftliche Vereinbarung. Die Zusammenarbeit zwischen Dame und Agentur beruht auf Vertrauen. Dennoch sollte wichtige Eckpunkte schriftlich festgehalten werden. Beispiele:
- Aufgabenbereiche von Begleitdame und Agentur festlegen
- KEINE Vorauszahlungen erforderlich
- Kostenlose Sedcarderstellung
- Diskretion der Dame und der Klienten
- Höhe der Provision
- Fristlose Kündigung jederzeit ohne Einschränkungen möglich
- Sicherheitsaspekte

Escort Verdienst – ein Wort zur finanziellen Seite

Escort ist ohne Übertreibung der wohl lukrativste Nebenjob der Welt für junge Frauen. Die Honorare bewegen sich zwischen 350 und 600 Euro für zwei Stunden, bzw. 1000 und 2000 Euro für einen sogenannten Overnight, wo du die ganze Nacht mit dem Kunden verbringst. Die genauen Verdienstmöglichkeiten hängen von dem Escort Service ab, mit dem du arbeitest. Häufig gibt es innerhalb der Agenturen noch einmal mehrere Kategorien, d.h. es verdienen nicht alle Damen gleich viel. Eine gängige Staffelung ist Silber, Gold und Platin. Eine neue Dame beginnt in der Silber Kategorie und kann sich dann langsam zu Gold und Platin steigern.

Replies